Suche
  • philippsteinlein

Das Hotel Triest | Wiens legere Eleganz.

Aktualisiert: Okt 3





Es war an der Zeit die Hauptstadt Österreichs zu besuchen. Die Wettervorhersage für die Tage in Wien war hervorragend, somit stand einem Städte Trip nichts mehr im Wege.


Unsere Hotelwahl fiel auf das Das Triest im eleganten Viertel direkt auf der Wieden.

Das Hotel liegt im vierten Bezirk und ist dort der neue Mittelpunkt.

Eine Erweiterung des Hotels (umfasst 49 zusätzliche Zimmer und Suiten) setzt hier neue Maßstäbe in den Bereichen Hotellerie, Kulinarik und Veranstaltungen.



Die Zimmer | Junior Suite


Wir haben in einer hochmodernen und großräumigen Junior - Suite drei Nächte verbracht und haben uns wie zuhause gefühlt.


Die neu gestalteten Zimmer weisen zum Großteil verschiedene Bereiche auf.


Der erste Bereich ist das in dunkelbrauner Nussholz- Struktur gehaltene Vorderzimmer was Garderobe, Minibar und Wc aufnimmt. Die höhe der Lichter sind in diesem Bereich auch niedriger als im übrigen Raum, weil darüber für den Gast unsichtbar die Haustechnik und Klimaanlage installiert sind.





Dem Vorderzimmer folgt das Wohnzimmer mit einem bequemen Sofa, stylischen Tisch und einer Bogenstehleuchte. Direkt gegenüber befindet sich das TV - Bord aus schwarz weißen Elementen.

Ein Ort der zum Verweilen einlädt ist die von mir " selbst ernannte" Leseecke mit beeindruckenden Blick auf die Wiener Innenstadt.





Straßenseitig liegt als weiteres Element das Schlafzimmer mit einem kleinen Balkon mit Blick auf die Wiener Innenstadt. Vom Schlafzimmer aus hat man einen direkten Blick auf das luxuriöse und großräumige Badezimmer. Das Waschbecken ist mit Marmor umrandet und rundet das Gesamtbild des Bades ab. Die Großräumigkeit und das überzeugende Design Konzept des Bades ist ein wahrer Traum und für mich persönlich bis jetzt das Beste was ich bis nun an gesehen habe.



Frühstück


Das Frühstücksbuffet wird um einen offenen Bereich im modernen Interior herum kredenzt, der Service der auch individuelle Wünsche erfüllte und stets ein Lächeln auf den Lippen hatte sorgte für eine entspannte Atmosphäre im Raum. Das Service-Team war insgesamt sehr aufmerksam und freundlich.







Restaurants & Bars


Neben dem stadtbekannten Haubenrestaurant Collio und der mindestens ebenso berühmten Silver Bar ist nun mit dem Bistro "Porto" ein drittes gastronomisches Prunkstück und Szene Lokal im Hause Das Triest.





Über einen maßstäblich engen kubisch in Kupfer gefassten Eingang betritt man den Hauptraum der Porto-Bar. Eine schlichte und ruhige, aber sehr fertige umlaufende Travertinvöerkleidung schließt zur Decke ab. Eine höhe des Raumes betonendes Kupferregal hängt frei von der Decke.


Das elegante und luxuriöse Interior im Zusammenspiel mit modernen Kupfer Elementen laden zum Verweilen ein und kreieren eine gemütliche Atmosphäre.

Die moderne italienische Küche und eine Vielzahl von tollen Dessert Variationen runden das Gesamtbild der Porto Bar ab und machen jeden Besuch zu einem Erlebnis.



Seminare & Feste


Das Triest hat viele Gesichter und ist auch ein ideales Design Seminarhotel mit modernster Technik, tageslichtdurchfluteten Räume und Veranstaltungsmöglichkeiten von klein bis groß. Falls gewünscht sogar mit Terrasse und Blick auf den Stephansdom. Die Veranstaltungsräume verfügen über eine Kapazität bis zu 140 Gäste.




Fazit





Das Hotel - Das Triest ist ein absolutes Top - Hotel im eleganten Interior gehalten und mit einer Vielzahl an Restaurants und Ausgeht Möglichkeiten direkt im Hotel, außerdem ist Das Triest ein idealer Ausgangspunkt für Business-Termine oder einen privaten Aufenthalt in der österreichischen Hauptstadt. Das Triest überzeugt mit einem innovativen Konzept und vielen Annehmlichkeiten. Bei unserem Aufenthalt gab es schlichtweg keine Mängel.


Für weitere Informationen und jeglicher Form von Anfragen wenden Sie sich bitte an:


www.dastriest.at




Werbung | Kooperation